Der Chauffeur

persönlicher Betreuer und zuverlässiger Helfer

limousinenservice münchen

Der perfekte Chauffeurservice

Immer mehr hochrangige Manager lassen sich von einem Fahrer durch die Lande kutschieren. Was auf den ersten Blick einfach erscheint, entpuppt sich in der Praxis als diffizile Aufgabe.

Chauffeure sind viel unterwegs und dürfen keine Scheu vor der Überholspur haben. Auch nach Stunden am Steuer müssen sie konzentriert und sicher fahren können. Und wenn Minister, Konzernchefs oder Topmanager auf der Rückbank sitzen, wird von ihnen sogar viel mehr verlangt, als nur eine Limousine zu steuern.

Zwar gibt es einen eigenen Ausbildungsweg zum Berufskraftfahrer. Doch der ist nicht speziell für die Arbeit als Chauffeur ausgelegt. Im Gegenteil, er ist für ein ganz anderes Arbeitsfeld gedacht: Nach Angaben der Bundesvereinigung der Berufskraftfahrerverbände qualifiziert die Ausbildung in erster Linie für die Arbeit am Steuer eines Lkw oder Omnibusses. Ein eigener Ausbildungsberuf für Chauffeure fehlt bislang.

Die Aufgaben eines Fahrers sind oft anspruchsvoller als es zunächst scheint: Zum Service gehört, frühzeitig zu wissen, wo genau es hingehen soll, die Route optimal zu planen, weite Fußwege zwischendurch zu vermeiden und eventuell auch das Gepäck ins Hotel zu bringen.

Gefragt sind Persönlichkeiten mit Übersicht, Organisationstalent und ohne Angst vor großen Namen: Ob Firmenchef oder Ministerpräsident - Limousinenfahrer müssen einen Draht zu ihrem Fahrgast finden.

Der Mann am Steuer sollte deshalb wissen, welche Zeitung er morgens und welche Getränke er für zwischendurch besorgen muss - und ob sich der Fahrgast während der Fahrt unterhalten oder lieber die entspannende Ruhe im Fond der Luxuslimousine genießen will.

Freundlicher und zuvorkommender Umgang mit den Fahrgästen, ein gepflegtes Äußeres und die gleichzeitige Fähigkeit flexibel, diskret und professionell zu arbeiten sind in dem Berufsbild des Chauffeurs unumgänglich.

KFZ-Kenntnisse spielen keine große Rolle. Allerdings sollte jeder Fahrer einen simplen Reifenwechsel vornehmen können. Chauffeure sind Allround-Talente, die für die Routenplanung ebenso verantwortlich sind wie für das Einhalten der Termine, für die Zeitungslektüre und das Wohlbefinden ihres Fahrgastes.

Auch die sichere Beherrschung des Fahrzeugs in Gefahrsituationen sollte geübt werden, wie z. B. schnelles Wenden, punktgenaues Bremsen und Rückwärtsfahren mit hohem Tempo.

Das sind vielleicht Vorbereitungen für den Fall der Fälle, der insgesamt vielleicht eher unwahrscheinlich ist. Doch wenn der Chauffeur seinen Wagen in Extremsituationen perfekt beherrscht und jederzeit Herr der Lage bleibt, ist z.B. spontanes Bremsen im alltäglichen Berufsverkehr erst Recht kein Thema mehr - und der Fahrgast im Fond kann sich entspannt zurücklehnen und die Fahrt in allen Zügen genießen.

Verfasst am von